. .

Die Seite wird gedruckt

Multi-User-Center in Hildesheim

Gemeinsame Nutzung macht Logistikprozesse für Kunden wirtschaftlicher

Schenker Deutschland AG baut Hildesheimer Anlage zu Dienstleistungszentrum aus - Optimale Voraussetzungen für ganzheitliche Logistiklösungen.

Die Schenker Deutschland AG bietet ihren Kunden in der Region Hannover jetzt noch bessere Voraussetzungen für ganzheitliche Kontraktlogistiklösungen. Deutschlands führender Anbieter für integrierte Logistik hat in Hildesheim eine hochmoderne Anlage übernommen und zum Multi-User-Logistics-Center ausgebaut. Schon jetzt versorgt
DB Schenker Logistics von dort aus Kunden wie die Robert Bosch Car Multimedia GmbH, das in Hildesheim ansässige Bosch-Werk für Starter und Generatoren, Blaupunkt als Hersteller von Fahrzeug-Elektronik sowie MAN, einen der führenden Nutzfahrzeughersteller.

"Mit der Shared-Services-Lösung, wie wir sie seit Kurzem hier in Hildesheim anbieten, können unsere Kunden aus Industrie und Handel ihre Logistikprozesse deutlich wirtschaftlicher gestalten", erläutert Dr. Michael Kluger, Vorstand Logistik der Schenker Deutschland AG, die Vorteile dieser Lösung. "Gerade bei wechselnden Auslastungen, wie beispielsweise durch saisonbedingte Marktschwankungen, ist die gemeinsame Nutzung eines Logistikzentrums durch mehrere Kunden fast immer effizienter als der Betrieb eines eigenen Lagers."

Das Multi-User-Logistics-Center bietet optimale Voraussetzungen, um anspruchsvolle Logistikprozesse rund um Lager, Distribution, Versand etc. umzusetzen. Den Logistikexperten stehen auf einer Gesamtlagerfläche von 22.500 Quadratmetern eine vollautomatische Hochregalanlage sowie rund 10.000 Quadratmeter Blocklager zur Verfügung, bis zu 22.000 Paletten können eingelagert werden.

"Dabei eignet sich der Standort dank seiner guten Infrastruktur insbesondere für den Umschlag hochwertiger und sensibler Güter", erklärt Hansgeorg Böttcher, Leiter Geschäftsstelle Hannover-Logistik der Schenker Deutschland AG. Dank ausgefeilter Lagertechnik erfolgt in Hildesheim ein Großteil der Arbeitsschritte vollautomatisiert. Bei Abruf Teile automatisch vom Hochregallager zu einem der sieben Kommissionierplätze gebracht. Dort stellen Mitarbeiter die Sendungen zusammen und geben sie zur Prüfung und zur Verpackung an die Packstationen weiter. Vor dem Versand wird jeder Auftrag noch einmal kontrolliert sowie mit Label und Lieferschein versehen.

Die Schenker Deutschland AG bietet die gesamte Bandbreite der Kontraktlogistik mit umfassenden Dienstleistungen für komplexe Lieferketten - von der Koordination der Lieferungen bis zur Steuerung der kompletten Versanddisposition inklusive Import-/Export- und Zollabwicklung. (Quelle: www.logistics.dbschenker.de, Pressinformation, 30. Dezember 2010) 

Letzte Aktualisierung: 10.02.2014

Zum Seitenanfang