. .

Die Seite wird gedruckt

Presseinformation

DB Schenker startet ersten Güterzug von Hamburg nach Zhengzhou

Logistik-Vorstand Dr. Karl-Friedrich Rausch: „Unsere Kunden profitieren von unserer jahrelangen Erfahrung bei Asienverkehren auf der Schiene“

(Frankfurt a.M./Hamburg, 1. September 2014)  Erstmals ist am heutigen Montag ein von DB Schenker zusammen mit der Stadt- und Hafenverwaltung von Zhengzhou (Provinz Henan) organisierter Containerzug von Hamburg in die zentral- chinesische Metropole gestartet. DB Logistikvorstand Dr. Karl-Friedrich Rausch, Hamburgs Staatsrat für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Dr. Bernd Egert und der Gouverneur der chinesischen Provinz Henan, Xie Fuzhan, gaben am Nachmittag in Anwesenheit von weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft im DUSS-Terminal Hamburg-Billwerder das offizielle Abfahrtsignal zum Start des Zuges. Der mit 41 Containern beladene Zug transportiert unter anderem für einen internationalen Technikkonzern Industrieroboter, steht aber als sogenannter „Multi-Customer-Train“ weiteren interessierten Kunden zur Verfügung.

Bereits seit August 2013 ist DB Schenker Logistikpartner der Stadtverwaltung von Zhengzhou für wöchentliche Züge nach Hamburg. Nun sollen auch in der Gegenrichtung regelmäßig Züge verkehren. „Unsere Kunden profitieren von der jahrelangen Erfahrung von DB Schenker, Waren auf dem Schienenweg von und nach China zu transportieren“, sagte Logistikvorstand Dr. Karl-Friedrich Rausch: „Der zunehmende Warenverkehr mit China bietet viel Potenzial, auch die Nachfrage für Transporte in Richtung China auf der Schiene wächst.“

Der Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Dr. Bernd Egert sagte: „Die Hansestadt Hamburg ist Pionierin im Handel mit China. Wir sind stolz, heute nicht nur Ziel- sondern auch Startpunkt für den Warenaustausch mit China auf der Schiene zu sein.“

Der Zug nach Zhengzhou absolviert die 10.214 Kilometer lange Strecke durch Polen, Weißrussland, Russland und Kasachstan nach China in rund 17 Tagen und ist damit über 20 Tage schneller am Ziel als das Schiff. Seit 2011 bietet DB Schenker regelmäßige wöchentliche Ganzzugverkehre zwischen China und Deutschland an. Die Kunden kommen hauptsächlich aus der Automobil- und Elektronikindustrie. Allein von 2012 bis 2014 werden so insgesamt  40.000 Container (gemessen auf Basis eines 20-Fuß-Standardcontainers) zwischen China und Europa von DB Schenker per Bahn auf die Reise geschickt. DB Schenker Logistics hat in China 160 Standorte in 62 Städten mit mehr als 5.000 Mitarbeitern.

Letzte Aktualisierung: 04.09.2014

Übersicht

Zum Seitenanfang