. .

Die Seite wird gedruckt

DB SCHENKERart

Balanceakt für Dürer

Experten von DB Schenker transportierten Dürer-Meisterwerke zur Ausstellung im Städel Museum in Frankfurt am Main vom 23. Oktober 2013 bis zum 2. Februar 2014.

Die Tafeln des Heller-Altars muss man üblicherweise in Gedanken zusammenfügen – das 1508 entstandene Werk ist auf drei Museen verteilt. In der großen Dürer-Ausstellung kommt es zur Wiedervereinigung in Frankfurt. Außerdem stellt das Städel Museum vom 23. Oktober 2013 bis zum 2. Februar 2014 rund 180 Dürer-Werke aus aller Welt Vorläufern und Zeitgenossen gegenüber.

Dafür, dass der Heller-Altar und die anderen Werke Dürers pünktlich und sicher ins Städel Museum kommen, sorgen die Museumslogistiker von
DB SCHENKERart.

In Klimakisten und speziell klimatisierten und luftgefederten Lkw werden 180 Meisterwerke aus der National Gallery in London, dem Prado in Madrid, der National Gallery of Arts in Washington und von mehr als 60 weiteren Leihgebern, Museen in Europa und den USA nach Frankfurt transportiert. "Mit den Dürer-Werken, die 500 Jahre alt sind, gehen wir besonders ehrfürchtig um", sagt Andrea Kersten, Museumslogistikerin bei DB Schenker.

Ob Gemälde von großen Meistern, Kunst-Installation oder historische Kirchenschätze – die Liste der logistischen Herausforderungen in der Geschichte von DB Schenker Logistics ist lang.

Seit Mitte der 70er Jahre, als die Kunst-Aktivitäten des internationalen Logistikers gebündelt wurden, verfügt DB Schenker Logistics über einzigartige Erfahrungen im Umgang mit Kunstschätzen. Heute ist
DB SCHENKERart in Deutschland über Service-Standorte in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München im Markt aktiv. Insgesamt stehen 26 Spezialtransporter sowie 2.500 Quadratmeter Fläche in eigenen klimatisierten und alarmgesicherten Kunstlagern zur Verfügung.

Kaum ein Transportgut verlangt so viel Expertenwissen, technisches Können und Fingerspitzengefühl wie die Kunst. „Beim Umgang mit Kunstschätzen tragen wir eine ganz besondere Verantwortung, denn sie sind einzigartig und in der Regel unwiederbringlich“, erläutert Nicole Keusen, verantwortlich für die Museumslogistik der Schenker Deutschland AG.

Die Mitarbeiter sind hoch spezialisiert. Schon lange beschränken sich die Leistungen nicht mehr auf den reinen Transport. Neben den „klassischen“ Serviceangeboten Verpackung, Landverkehr, Luft- und Seefracht sowie Lagerung bietet DB SCHENKERart auch vielfältige Dienstleistungen im Bereich Museumstechnik.



DB Schenker-News
 

Letzte Aktualisierung: 28.11.2013

Übersicht

Zum Seitenanfang