. .

Die Seite wird gedruckt

Presseinformation

DB Schenker befördert deutsche Bierspezialitäten zur „Olympiade des Biers"

Biere aus 55 deutschen Brauereien • Besondere Anforderungen an Lebensmittelimporte in die USA

(Frankfurt am Main/San Diego, 2. Mai 2012)  Im Vorfeld des World Beer Cup 2012, dessen Sieger am 5. Mai 2012 in San Diego, Kalifornien, gekürt werden, haben die Logistikspezialisten von DB SCHENKERsportsevents dafür gesorgt, dass deutsche Biere rechtzeitig und in bewährt hoher Qualität zu dem als „Olympiade des Biers“ bekannten Wettbewerb gelangt sind.

„Dabei hat sich einmal mehr das perfekte Zusammenspiel innerhalb unseres globalen Netzwerks bewährt“, berichtet Jochen Müller, im Vorstand der Schenker Deutschland AG unter anderem für die Sport- und Eventlogistik verantwortlich. „Dies war umso wichtiger, da ein Großteil der Brauerei-Kunden keine Exporterfahrung besitzt und Lebensmittelimporte in die USA speziellen Anforderungen unterliegen.“

Die Experten von DB SCHENKERsportsevents fungierten bei dieser Herausforderung als Ansprechpartner für 55 Brauereien in ganz Deutschland. Sie koordinierten die Logistik von insgesamt 275 Packstücken mit einem Volumen von 18 Kubikmetern und einem Frachtgewicht von rund 3.600 Kilogramm und organisierten den sicheren Transport per Luftfracht über den Atlantik. Das Abholen des nach deutschem Reinheitsgebot gebrauten Gerstensafts bei den Brauereien organisierten die Logistikexperten gemeinsam mit den Kollegen des nationalen Landverkehrs. Im Zentrallager von DB SCHENKERsportsevents in Kelsterbach wurden die Bierproben fachgerecht für den Versand per Luftfracht verpackt. „Besonders aufwändig gestaltete sich die Dokumentenprüfung, da die meisten Brauereien nicht als bekannter Versender für Luftfracht registriert sind“, berichtet Christian Schultze, Leiter DB SCHENKERsportsevents. „Zudem ließen die Bestimmungen einen Versand der Sendungen nur auf reinen Frachtmaschinen zu. Unsere Luftfracht-Export-Kollegen in Frankfurt haben hier exzellente Arbeit geleistet.“ Bei der für Lebensmittelimporte in die USA notwendigen Registrierung und der damit verbundenen Prior Notice erhielten die Logistiker Unterstützung von ihren Kollegen der amerikanischen Landesgesellschaft Schenker, Inc. in Denver. Diese waren auch in diesem Jahr wieder der vom Organisationskomitee empfohlene Logistikdienstleister für den World Beer Cup.

Nun dürfen 180 Juroren aus 26 Ländern auch das deutsche Bier verkosten. „Wir drücken unseren Kunden natürlich die Daumen, dass auch diesmal wieder möglichst viele zu den Preisträgern zählen“, so Christian Schultze.

Letzte Aktualisierung: 02.05.2012

Übersicht

Zum Seitenanfang