. .

Die Seite wird gedruckt

Presseinformation

Max-Planck-Gymnasium und DB Schenker machen Schüler fit für Berufseinstieg

Logistiker investieren vorausschauend in die Führungskräfte von morgen

(Frankfurt am Main/Düsseldorf, 15. März 2012)  Schülerinnen und Schüler des städtischen Max-Planck-Gymnasiums in Düsseldorf können sich mit der Unterstützung der Schenker Deutschland AG optimal auf ihren Berufseinstieg vorbereiten. Beide Partner unterzeichneten am 15. März 2012 in Düsseldorf eine Kooperationsvereinbarung, die unter anderem Bewerbungstrainings, die Beteiligung an einer Berufsbörse und Betriebspraktika beinhaltet. „Dank dieser Kooperation können unsere Schüler das Arbeitsleben unmittelbar erleben, neue Berufsbilder und Perspektiven kennenlernen und den Übergang von der Schule in den Beruf besser meistern“, erläutert Edith Reusrath, Schulleiterin des Max-Planck-Gymnasiums, den Zweck dieser Kooperation.

Schulabgänger finden bei der Schenker Deutschland AG derzeit 13 Berufsbilder im kaufmännischen und im gewerblich-technischen Bereich. Das Ausbildungsangebot reicht von den Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistung, den Bürokaufleuten oder den Fachlageristen, der Fachkraft für Lagerlogistik und den Berufskraftfahrern bis hin zum Fachinformatiker für Systemintegration. Zudem setzt DB Schenker auf duale Studiengänge „Spedition/Transport/Logistik“ oder „Wirtschaftsinformatik“. Das dreijährige Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin oder der Dualen Hochschule in Lörrach oder Mannheim zeichnet sich besonders durch die enge Verbindung zwischen Studium und berufspraktischer Ausbildung aus. Am Ende steht der staatlich anerkannte Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Science (B.Sc.).

„Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Max-Planck-Gymnasium zeigen wir den jungen Menschen, welche beruflichen Perspektiven sie in der Logistik nutzen können“, erklärt Ralf Beyel, Leiter Region West (Luft-/Seefracht, Logistik) der Schenker Deutschland AG. „Die weltweit langfristig steigende Nachfrage nach logistischen Dienstleistungen bietet zielstrebigen jungen Menschen große Chancen für eine Beschäftigung mit Zukunft.“

Allein in Düsseldorf wird die Schenker Deutschland AG zu Beginn des Ausbildungsjahres am 1. August mehr als 20 neue Auszubildende und Studenten einstellen. Vor allem bei Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung oder Bürokauffrau/-mann gibt es einen steigenden Bedarf. Bereits im Dezember 2011 hat DB Schenker mit zielgerichteten  Bewerbungstrainings die Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Gymnasium aufgenommen. Gemeinsam mit den Schülern studierten und bewerteten die Logistiker in mehreren Unterrichtsstunden Bewerbungsmappen und trainierten in Rollenspielen Bewerbungsgespräche.

Letzte Aktualisierung: 15.03.2012

Übersicht

Zum Seitenanfang