. .

Logistik für Medizintechnik

Rösch AG bindet DB Schenker ins QS-System ein

Das DB Schenker-Logistikzentrum Berlin ist auch auf das Handling von sensiblen Produkten aus dem Bereich der Medizintechnik eingestellt.

Für die Rösch AG übernimmt die Schenker Deutschland AG die Lagerhaltung, Qualitätskontrolle, Kommissionierung und den Versand der medizintechnischen Produkte, die auf dem nationalen wie auf dem internationalen Markt gefragt sind. Zu den bekanntesten Innovationen aus dem Hause Rösch gehört ein Injektionssystem, mit dem Medikamente nadelfrei und damit schmerzarm unter die Haut verabreicht werden können.

Ergebnis der Qualitätsprüfung abwarten
Die DB Schenker-Geschäftsstelle Berlin hat für Rösch zwei Lager eingerichtet: ein Sperrlager und eines für die Artikel, die versandfertig sind. Das Sperrlager ist deshalb nötig, weil für alle angelieferten Waren erst einmal das Ergebnis der stichprobenartigen Sterilitäts- und Funktionsanalyse eines Kölner Labors abgewartet werden muss. Solange keine Freigabe für die betreffenden Produkte erteilt wurde, bleiben sie "eingesperrt". Wenn das "i. O." aus dem Rheinland eingetroffen ist, übernehmen eigens geschulte Mitarbeiter der Schenker Deutschland AG die optische Qualitätsprüfung der Ampullen. Danach kommt die makellose Ware bis zu ihrem Abruf ins Normallager. Wenn die von Rösch angelieferten Paletten mehrere Chargen enthalten, werden sie in der Regel separat und "inventurfreundlich" eingelagert. Das hat den Vorteil, dass die spätere Kommissionierung wesentlich schneller vonstatten geht. Der nationale und internationale Versand durch DB Schenker ist im Logistikkonzept der Rösch AG ebenfalls vorgesehen. Der Abruf erfolgt per Telefon, Fax oder E-Mail. Matthias Kempe, bei Rösch für den Bereich Logistik verantwortlich, bewertet die gute Zusammenarbeit mit
DB Schenker: "Als Unternehmen der Medizintechnik-Branche sind wir darauf angewiesen, dass unsere Produkte erstens schnell und zweitens in absolut einwandfreiem Zustand beim Empfänger eintreffen. Mit
DB Schenker haben wir einen Partner gefunden, der den Part, den ein Logistikdienstleister übernehmen kann, auf erstklassige Weise erfüllt."

Letzte Aktualisierung: 10.02.2014

Zum Seitenanfang