. .

Die Seite wird gedruckt

Logistikzentrum Wuppertal

DB Schenker macht Lagerlogistik für Chemieprodukte sicher

Die DB Schenker-Geschäftsstelle in Wuppertal verfügt über höchste Sicherheitsstandards.

Diese werden regelmäßig vom European Chemical Industry Council (Cefic) mit der SQAS-Zertifizierung (Safety and Quality Assessment System) ausgezeichnet. Daher vertrauen in der Lagerlogistik führende Chemieunternehmen wie Krahn Chemie, Hamburg; ter Hell, Hamburg; Gulf Chemicals, Houston/USA und Leighs Paints, Bolton/UK auf DB Schenker. Brandmelde- und Rauchabzugsanlagen, abschottbare Brandschutztore, ein eigenes Löschwasserreservoir zur Versorgung der Sprinkleranlage, eine Schaummittellöschanlage sowie moderne Schmalgangstapler mit Personenschutzanlage sorgen für höchste Sicherheitsstandards im Logistikzentrum Wuppertal. Die DB Schenker-Geschäftsstelle verfügt über ein Hochregallager mit 6.400 modernen Palettenstellplätzen sowie über eine Genehmigung für ein Mineralöl-Lager und ein Offenes Zolllager. Sprinkleranlage und flüssigkeitsdichter Boden erlauben die Lagerung von Stoffen der Wassergefährdungs-Klassen 1 bis 3 sowie Gefahrgütern der Klassen 3, 4.1, 5, 8 und 9. Durch direkte Wege zum Distributionslager sind wir in der Lage kurzfristig zu reagieren und die Waren in das europäische Schenker Netzwerk einzuspeisen.

Regelmäßig wird Deutschlands führender Anbieter für integrierte Logistik für die Sicherheitsstandards vom European Chemical Industry Council (Cefic) mit der SQAS-Zertifizierung (Safety and Quality Assessment System) ausgezeichnet. Sämtliche Aktivitäten der DB Schenker-Geschäftsstelle im Bergischen Land wurden in 500 Kriterien extern bewertet. Dieses Zertifikat bestätigt uns in unserem konsequenten Sicherheits- und Qualitätsmanagement, dass sich in den vergangenen Jahren auch durch die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 und DIN EN ISO 14001:1996 ausdrückte. Die SQAS- Zertifizierung rundet unseren hohen Anspruch an Qualität, Sicherheit und Umweltschutz ab. Als langjähriger Logistikpartner der Chemieindustrie übernehmen wir Verantwortung - weit über die gesetzlichen Vorschriften hinaus.

14 Millionen Euro hatte DB Schenker im Jahre 2002 in den multifunktionalen Neubau auf einer Grundfläche von rund 10.000 Quadratmetern investiert. Direkt an der A 46 liegt das 40.000 Quadratmeter große Grundstück mit 48 Überladebrücken und sechs Jumboüberladebrücken. Mehr als 520.000 Sendungen werden pro Jahr umgeschlagen. "Wir erfüllen mit unserer Anlage in Wuppertal die Anforderungen unserer überwiegend mittelständischen Kunden in diesem industriell geprägten Ballungszentrum noch optimaler und flexibler", sagte Klaus Lesselt, der am 1. Oktober 2004 die Leitung der Geschäftsstelle Wuppertal übernahm. "Unsere Kunden können mit dem neuen Logistikzentrum ihre Lieferqualität und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern."

Letzte Aktualisierung: 04.01.2016

Zum Seitenanfang