. .

Umweltrechner

Analyse und Optimierung von CO2-Emissionen

DB Schenker analysiert alle CO2-Emissionen der für den Kunden durchgeführten Transporte und verbessert diese entlang der gesamten Lieferkette. Die Auswertung zeigt, an welchen Punkten der Lieferkette am wirkungsvollsten CO2 gespart werden kann.

Die Erfassung der CO2-Emissionen entlang der Lieferkettegehört zu den großen Herausforderungen im Transport- und Logistikbereich, der sich DB Schenker mit dem „EcoTransIT World“ Tool sowie seinem Engagement in Harmonisierungsinitiativen stellt.

Das Tool analysiert auf der Basis jährlich überprüfter Parameter der Transportindustrie und der DB Schenker Supplier und Carrier den CO2-Ausstoß entlang der gesamten Transportkette. Die Spezialisten von DB Schenker ermitteln absolute und spezifische Emissionskennzahlen für den Kunden und geben auf dieser Basis Einsparempfehlungen durch eine Kombination von energieeffizienten Verkehrsträgern oder alternativen Routenführungen. Für seine Top-Kunden ermittelt DB Schenker die Treibhausgase, um äußerst umfangreiche jährliche Bilanzen zu erstellen. Dabei werden alle intermodalen Tür-zu-Tür-Verkehre einschließlich Umschlagprozesse (cross-docking) berücksichtigt und auf dieser Basis die wichtigsten Einsparmöglichkeiten ermittelt.

Dabei wird der Drei-Stufen-Ansatz verfolgt:

  • Vermeiden: Einführung von CO2-reduzierten Prozessen
  • Reduzieren: Verkehrsverlagerung und Einsparungen etwa durch Routenoptimierung bzw. Verpackungsreduktion
  • Kompensieren: eine Ergänzung zur Reduktion

Das Umweltkompetenzteam übernimmt dabei die gesamte Beratung und unterstützt den zuständigen Ansprechpartner im Vertrieb. Bei ihm fließen alle Informationen und Kompetenzen zusammen.

Letzte Aktualisierung: 06.02.2014

Zum Seitenanfang